Wind

Klassenberechtigung für Reisemotorsegler (TMG)

Die Ausbildung zum Motorseglerführer erfolgt als Zusatzausbildung im Anschluss an die Segelflugausbildung oder ergänzend zur Motorflugausbildung.

Zur Erlangung der Berechtigung zum Führen von Motorseglern führen zwei Wege:

  • Sie erwerben oder besitzen den Segelflugschein (SPL oder LAPL(S) und erweitern dann unter sehr günstigen Bedingungen Ihre Lizenz (ein sogenanntes Class Rating TMG), um Reisemotorsegler führen zu dürfen. Von dieser erweiterten Segelfluglizenz haben Sie eine einfache Möglichkeit, später die Motorfluglizenz zu erlangen.
  • Sie erwerben einen Motorflugschein. Auch diese Lizenz können Sie unter ebenfalls sehr einfachen Bedingungen auf den Motorsegler erweitern. Auch können Sie bereits einen Teil der Ausbildung zum Motorflugzeugführer auf Motorseglern durchführen.

Voraussetzungen zum Erwerb des Class Rating TMG:

  • gültige Segelfluglizenz (SPL oder LAPL(S))
  • Mindestalter 16 Jahre
  • Einverständniserklärung der Eltern bei Minderjährigen

Theoretische Ausbildung:

Es wird keine zusätzliche theoretische Ausbildung mehr verlangt.

Praktische Ausbildung:

  • mindestens 6 Flugstunden
  • davon 4 Stunden mit Fluglehrer (FI)
  • 1 Streckenflug von 150 km mit Landung auf fremdem Platz

Die praktische Flugausbildung schließt mit der praktischen Prüfung durch einen amtlichen Prüfer ab. Die praktische Prüfung für das Class Rating (TMG) Reisemotorsegler beinhaltet die Vorbereitung und Durchführung eines vom Prüfer vorgegebenen Streckenfluges.

Webcam